Adrian Häfliger


Doktorand (Philosophisch-Historische Fakultät)

Vita

Adrian Häfliger studierte ab 2001 Philosophie und Mathematik am Institut für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte an der Universität Bern. Sein Studium schloss er 2006 mit einer Arbeit über Inferentialismus ab. Seither arbeitet er als Gymnasiallehrer für Mathematik und Philosophie. Seit 2012 arbeitet er an einem Dissertationsprojekt, von 2012 – 2014 betreut von Prof. Hanjo Glock an der Universität Zürich, ab 2015 bei Prof. Markus Wild an der Universität Basel.

Dissertationsprojekt

In seinem Dissertationsprojekt mit dem Titel 'Interpretation und Autonomie' untersucht Adrian Häfliger den zentralen Stellenwert der Radikalen Interpretation für Donald Davidson's Philosopie des Geistes. Er möchte zeigen, dass ausgehend von Davidson gezeigt werden kann, dass auch nichtmenschlichen und nicht-sprachfähigen Tieren die Fähigkeit des Denkens zugesprochen werden muss – dann nämlich, wenn wir sie für autonome Wesen halten.