Christoph Haffter

Christoph Haffter


Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Fachbereich Musikwissenschaft)

Büro

Musikwissenschaftliches Seminar
Petersgraben 27
4051 Basel
Schweiz

Christoph Haffter

Vita

Christoph Haffter studierte Philosophie und Musikwissenschaften an der Universität Basel, der Université Paris 8 (Vincennes-St.Denis) und der Humboldt-Universität zu Berlin, wo er seinen Master in Philosophie erlangte. Er war Mitglied der eikones Graduate School der Universität Basel, wo 2022 seine Promotion in Philosophie erfolgte. Die Doktorarbeit trägt den Titel „Musikalischer Materialismus. Eine Philosophie der zeitgenössischen Musik“. 2018 erfolgte ein Forschungsaufenthalt als Visiting Scholar an der Columbia University in New York. Von 2019-2022 war er Assistent bei Prof. Emmanuel Alloa am Lehrstuhl für Kunstphilosophie der Universität Fribourg. Daneben war er als Redakteur der Musikzeitschrift Dissonance und als Musikkritiker für Zeitschriften und Radios tätig. 

Forschungsschwerpunkte

Ästhetik, Musikphilosophie, Kunsttheorie, Kritische Theorie, Deutscher Idealismus

Lehre

FS 2022, Departement für Philosophie, Universität Fribourg
MA-Seminar : Probleme der Gegenwartsästhetik
Proseminar: Das Tragische. Antike und moderne Perspektiven  

HS 2021, Departement für Philosophie, Universität Fribourg
BA-Seminar: Was tun wir, wenn wir spielen?

HS 2021, Departement für Philosophie, Universität Fribourg
Proseminar: L'imagination cinématographique. Introduction à l'esthétique du cinéma

FS 2021, Departement für Philosophie, Universität Fribourg
Proseminar: Die Notwendigkeit des Scheins. Einführung in die Kritische Theorie der Kunst
Einführung Politische Philosophie, Quali+

HS 2020, Departement für Philosophie, Universität Fribourg
Proseminar: Le son affranchi. Introduction à la philosophie de la musique

FS 2020, Departement für Philosophie, Universität Fribourg
Proseminar: La Critique de la faculté de juger de Kant

HS 2019, Departement für Philosophie, Universität Fribourg
Proseminar: La vérité des faux-semblants: Critiques philosophiques de la théâtralité

Publikationen (Auswahl)

(mit Emmanuel Alloa) »De quoi l'esthétisation est-elle le nom ?«, in: Nouvelle Revue d'Esthétique No 28/2021. Themenheft: Esthétisation, hg. von Emmanuel Alloa und Christoph Haffter

»Strategischer Obskurantismus«, in: Positionen 119, November 2021, S. 10-20.

»Improvisation as Aesthetic Appearance. Towards a materialist approach to improvisation«, in: Marcello Ruta, Alessandro Bertinetto (Hg.), Routledge Handbook of Philosophy and Improvisation in the Arts, Routledge, London 2021, S. 187-200.

»Grenzen der Reflexion. Pragmatismus, Idealismus und Frühromantik als Formen unendlicher Philosophie«, in: Symphilosophie. International Journal of Philosophical Romanticism, 1/2019, S. 75-104.

»L’oeuvre fragmentaire. Une figure romantique dans la théorie esthétique d’Adorno«, in: Christophe David et Florent Perrier (Hg.), Où en sommes-nous avec la Théorie esthétique d’Adorno ?, Éditions Pontcerq: Rennes 2018.